Wow!! Ist das nicht irre?!?!?! Diese Schmetterlings-Girlande ist noch viel toller geworden, als ich erhofft hatte! Ich bin ganz verliebt! Und das nicht nur, weil Regenbogen Knallerfarben sowieso ganz nach meinem Geschmack sind…

jpp - Filigranes Flattervieh

Ich habe dazu wieder einmal mit den Aquapaintern rumgespielt. Die Thinlits Schmetterlinge habe ich auf Aquarellpapier gelegt und sie mit einem Bleistift umrandet, damit ich genau weiß, welche Fläche eingefärbt werden muss. Dann wieder die alt bewährte Methode: Stempelkissen quetschen, Farbe aufnehmen und drauflos malen. Ganz bewusst habe ich bestimmte Bereiche heller und dunkler eingefärbt, damit jeder Schmetterling seinen eigenen Farbverlauf bekommt.  Nach dem Trocknen habe ich die zuvor aus schwarzem Farbkarton ausgestanzten Schmetterlinge auf das Papier geklebt (das geht am besten mit dem Klebestift!) und das Aquarellpapier entlang dem schwarzen Farbkarton wieder ausgeschnitten. Etwas fummelig, aber das Ergebnis entschädigt um ein Vielfaches! Der letzte Schmetterling ist einfach auf roten Farbkarton gestempelt und dann ausgestanzt. Jeden Schmetterling habe ich zweimal gemacht. Die Päarchen habe ich dann zusammengeklebt – allerdings mit einem Stück Anglerschnur dazwischen. Die ist transparent und kringelt sich ein wenig, sodass die Schmetterlinge fröhlich tanzend umherflattern! Eine wirklich tolle farbenfrohe Fensterdeko!

jpp - Filigranes Flattervieh 1

Ich habe noch eine andere Variante gemacht – die zeige ich euch morgen!!

Materialliste: Aquarellpapier, Farbkarton Schwarz & Glutrot. Stempelkissen: Türkis, Gartengrün, Osterglocke, Kürbisgelb, Memento schwarz. Stempelset: Papillon Potpourri, Thinlits Schmetterlinge. Stanze: eleganter Schmetterling, Aquapainter, Angelschnur