Ein Geburtstag ohne Kuchen ist wie Weihnachten ohne Baum. Geht, aber irgendwie fehlt dann halt was. Bei uns darf beides nie fehlen. Und wenn man jemandem wie Steffi eine Geburtstagskarte basteln möchte, darf das auch nicht ohne Kuchen geschehen! Wenn ihr euch erinnert – Steffi ist die Meister-Bäckerin in meinem Team. Was sie auf den Tisch zaubert ist einfach nur unglaublich. Schaut euch unbedingt mal ihren Back-Blog http://steffisherzlinge.blogspot.de an! Eine Kuchenkarte kann zwar mit einem echten Kuchen nicht unbedingt mithalten… lässt sich aber schneller erstellen, leichter verschicken und kommt trotzdem von Herzen! 🙂 Das ist die Karte (inkl. gestaltetem Umschlag), die ich für Steffi gemacht habe:

jpp - Steffis Kuchen Geburtstagskarte 1

Die Tortenumrisse im Hintergrund finde ich prima. Auch die Farbkombi Taupe, Flamingorot und Chilli mit etwas Weiß gefällt mir total gut… Womit ich mich schwer getan habe, ist die Platzierung des Spruches. Denn ich wollte unbedingt nur ein Stempelset verwenden – was nun mal bedeutet, die Worte zu nutzen, die im Set enthalten sind. Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich so hundertprozentig mit dem Ergebnis zufrieden bin, was den Spruch angeht. Aber es muss auch nicht immer alles hundertprozentig sein. Nicht, wenn man Dinge selber macht und nicht, wenn man gerne herum-experimentiert. Schließlich kommt man nur so zu neuen Ideen und Erkenntnissen.

jpp - Steffis Kuchen Geburtstagskarte 2

Die Innenseite der Karte habe ich natürlich auch noch etwas aufgehübscht! 🙂

jpp - Steffis Kuchen Geburtstagskarte 4

Materialliste:

  • Farbkarton: Flüsterweiß, Taube. Flamingorot, Chilli
  • Tinte & Stifte: Taupe, Stampin‘ Write Marker Flamingorot
  • Stempelset: Geburtstagspuzzle & Kein Geburtstag ohne Kuchen (für die zwei kleinen Kerzen)
  • Framelits: Lagenweise Kreise
  • Equipment: Big Shot, Aquapainter
  • Klebemittel: Tombow, Dimensionals
  • Accessoires: Rüschenband Flamingorot