Wenn ihr das hier lest bin ich auf dem Weg nach Düsseldorf zur Stampin‘ Up! Veranstaltung OnStage. Yay! Das ist das erste Mal, dass ich zu diesem Event fahren kann. In den letzten Jahren habe ich es aus Termin-Gründen nie geschafft. Jedenfalls bin ich sehr gespannt und freue mich sehr auf alles was mich dort erwartet. Eine der dort zelebrierten Traditionen ist die der SWAPS! Swaps sind gebastelte Tauschobjekte, die einem später daheim als Inspiration dienen. Da man vermutlich auch erst daheim dazu kommt, alle ergatterten Objekte in Ruhe zu betrachten, hat das Ganze was von Weihnachts-Vorfreude.

Innerhalb des Teams werden häufig auch Geschenke ausgetauscht. Damit niemand mit einem Gepäckstück mehr nach Hause fahren muss, wurde beschlossen, dass wir unter einander Weihnachtskarten austauschen. Die sind kleiner und handlicher als Verpackungen. Heute zeige ich euch meine weihnachtlichen Swap-Karten:

jpp-team-swap-aquarellkarte-tannenzweige

Meine Wahl fiel ziemlich schnell auf des Set „Tannenzauber“. Das ist so unglaublich vielseitig, absolut großartig. Ein Stempelset, dass besonders gut geeignet ist für diejenigen, die noch keine große Stempelsammlung zu hause haben. Es beinhaltet nämlich Winterliche und weihnachtliche Motive, Sprüche, Rahmen und einen Hintergrund.

Für meine Karte habe ich die Tannenzweige gewählt und diese in einer Aquarelltechnik aufgetragen. Das Aquarellpapier habe ich zuerst gut angefeuchtet und dann „normal“ bestempelt. Als Farben kamen Olivgrün und Gartengrün zum Einsatz. Der Stempelabdruck verfließt nach und nach auf dem Papier. An der ein oder anderen Stelle habe ich noch mit dem Aquapainter etwas verwischt – eben bis mir der Gesamteindruck gefallen hat. Kurz bevor das Papier trocken ist habe ich das zweite Tannenmotiv – das mit den dünneren Zweigen – in Grünbraun aufgestempelt. Das verschwimmt dann nicht mehr und macht das Ganze „knackig“. 😉

jpp-team-swap-aquarellkarte-tannenzweige-3

Als Kartenbasis  dient Grünbraun – abgesetzt mit einem Streifen aus Kupfer-Folie oben und unten. Auch den Spruch habe ich mit einer Lage Kupferfolie hinterlegt.

jpp-team-swap-aquarellkarte-tannenzweige-4

Der Weihnachtsgruß bildet den Fokus der Karte. Dafür habe ich ihm diesen wunderschönen Schnörkelrahmen gegeben. Rahmen und Gruß wurden in Kupfer auf Aquarellpapier embosst. Danach habe ich mit den Aquapaintern einen Farbverlauf kreiert, um alles passend abzustimmen. Bevor ich den Rahmen mit Dimensionals aufgeklebt habe, habe ich unten jeweils 2 von den knuffigen Tannenzapfen angehangen.

jpp-team-swap-aquarellkarte-tannenzweige-2

Das ist nun die erste Weihnachtskarte, die hier online geht. Zeit wird’s ja!

Wenn ich zurück bin zeige ich euch dann die Karten, die ich ertauscht habe. So habt ihr -genau wie ich- 20 weitere Ideen für Weihnachtskarten!

Wenn ich zurück bin, habe ich auch noch 20 Schauwand-Projekte für euch! Also die, die ich machen dufte. Diese zeigen die ersten Ideen zu Produkten aus dem kommenden Frühjahrs-Sommer-Katalog. Die Projekte sind somit nicht weihnachtlich. Glaubt mir, es hat mich ganz schön irritiert, mich während der Halloween- und Weihnachtsbastelzeit mit ganz „anderen Sachen“ zu beschäftigen…  Mehr darf ich ja noch nicht verraten. Alles streng geheim. Zumindest bis Montag! 😉

Damit ihr aber nicht 3 Wochen lang in der Vorweihnachtszeit nur nicht-weihnachtliche Projekte zu sehen bekommt, werde ich wohl öfters 2 Blogposts pro Tag machen! Verrückt!!

Materialliste:

  • Papier & Farbkarton: Farbkarton Grünbraun, Metallic-Folie Kupfer, Aquarellpapier
  • Tinte: Olivgrün, Gartengrün, Grünbrauch, Versamark
  • Stempelset: Tannenzauber
  • Equipment: Embossingfön, Embossingpulver Kupfer, Papierlochwerkzeug
  • Accessoires: Mini Tannenzapfen