Wenn das Leben dich nervt, streu Glitzer drauf! So oder so ähnlich lautet ein beliebtes Statement. Ich gehöre ja eher der Peter Pan Fraktion an – und halte es mit: „Streu Glitzer drauf und finde einen glücklichen Gedanken!“ …  I’m more for the happy thoughts, you know! 🙂 … Wie dem auch sei – wie wir sehen geht Glitzer eigentlich immer! Heute habe ich als funkelndes Element ein Stück des neuen Glitzerpapiers für meine Karte benutzt. Das Glitzerpapier gibt es noch bis Ende des Monats als Sale-a-Bration Gratisprodukt für je 60.-€ Bestellwert.

Diese Karte ist außerdem mein Beitrag für die Global-Design-Project-Challenge dieser Woche. Ich habe sowohl das verwendete Stempel-Framelits-Set als auch den Sketch übernommen.

Das Besondere der Karte ist, dass die Kartenbasis aus Pergamentpapier besteht! Hach! Das wollte ich schon ewig machen! Nun habe ich es endlich in die Tat umgesetzt. Pergament hat so seine Tücken. Wenn man zu doll falzt, kann es leicht reißen. Und da es transparent ist, muss man natürlich alles, was man irgendwie aufklebt, auch von der hinteren Seite bekleben. Sonst sieht das ja von der anderen Seite ganz hässlich aus. Demnach muss man wiederum aufpassen, dass die Karte nicht schnell zu dick und wuchtig wird. Aber fangen wir mal mit der Kartenfront an.

Auf das Pergament kam ein 7 x 14,8 cm Panel des neuen Glitzerpapiers in „Zarte Pflaume“, darüber ein gleich großes Stück Papier in Flüsterweiß, aus dem ich die Blätter und Blüten mit den Framelits „Blütenkreation“ (Stylish Stems) ausgestanzt habe. Die zwei Blüten lassen sich so ausstanzen, dass nur die Blütenstängel herausfallen. Bei den Blättern stanzt man die ganze Form aus. Diese habe ich dann wieder eingesetzt. Ich finde diese Kombination echt prima. Und dass das Glitzerpapier auf diese weise so schön zur Geltung kommt, ist natürlich Sinn und zwecks des Ganzen. 😉

Als Gruß habe ich einen Spruch aus dem Set „Li(e)belleien“ gewählt, diesen als Kontrast in Schwarz auf einen schmalen Streifen Farbkarton in Zarte Pflaume gestempelt und über die ganze Breite auf die Karte geklebt.

Die Aufteilung habe ich im Karteninneren übernommen. Nur etwas anders verziert. Hier habe ich zwei Blüten ganz ausgestanzt und aufgeklebt. Ist etwas viel Blüte geworden, sodass nicht mehr viel Platz zum Schreiben übrige ist. aber auch das kann ja durchaus mal von Vorteil sein!!! Hihi…

Wenn euch die Blüten gefallen und ihr gerne mit diesem Produktset spielen wollt, könnt ihr euch gerne den März vormerken. Da findet bei mir der nächste Workshop zum Thema „1 Produkt = 1000 Möglichkeiten“ statt. Featuring: Prodiuktpaket „Besondere Grüße“

Materialliste:

  • Papier & Farbkarton: Farbkarton Flüsterweiß & Zarte Pflaume, Pergamentpapier, Glitzerpapier im Block (SAB Gratisprodukt 2017)
  • Tinte: Archivtinte Schwarz
  • Stempelset: Li(e)belleien
  • Stanzen & Framelits: Framleits Formen Blütenkreation
  • Klebemittel: Tombow