Heute kommt noch mal ein Projekt mit der coolen Qualle aus dem Set „From Land to Sea“. Es war dieses Projekt, das mich zu meiner Filofax-Deko von neulich inspiriert hat. Denn die Kombination von Smaragdgrün und Bermudablau finde ich absolut klasse! Die Karte war das dritte Projekt des letzten Workshops.

jpp - Scrapbookkarte Smaragdgrüner Meeresgrund 4

Highlight beim Workshop war jedoch die Technik, die ich im Zusammenhang mit der Karte gezeigt habe. Nämlich die Rasierschaumtechnik. Wenn ihr regelmäßig meinen Blog lest, wisst ihr, dass ich diese Technik liebe und des öfteren machen. Aber für einen Workshop habe ich sie noch nie rausgekramt. Es war also allerhöchste Zeit.

Für unseren Hintergrund haben wir folgende Nachfülltinten auf den Rasierschaum geträufelt: Smaragdgrün, Bermudablau und Olivgrün. Nachdem wir den Schaum mit einem Schaschlikspieß leicht verquirlt haben, haben wir Farbkarton in Flüsterweiß darauf gelegt und leicht in den Schaum gedrückt. Nachdem der Schaum von der Karte gewischt wurde (mit einem Lineal zum Beispiel) ist die marmorierte Färbung des Papiers sofort zu erkennen. Auch das Papier muss kaum trocknen, kann also quasi sofort weiter verarbeitet werden. Für uns diente das Papier als Hintergrund und sollte das Farbspiel und die Bewegung des Meeres darstellen.  Das Papier wurde zusammen mit einem Stück weißem Farbkarton versetzt auf die smaragdgrüne Kartenbasis geklebt. Darauf kam dann ein Wimpel. Ebenfalls aus Farbkarton in Smaragdgrün, geprägt mit dem neuen Meereswellenfolder.

jpp - Scrapbookkarte Smaragdgrüner Meeresgrund 6

Auf einem Stück Farbkarton in Bermudablau haben wir die Quallen in weiß embosst. Nachdem das Papier mit der Stanze „Gewellter Anhänger“ bearbeitet und noch mit einem Stück weißem Organza-Geschenkband verziert wurde, fand es seinen Platz auf der Karte. Ebenfalls versetzt und über etwas Juteband. Auch das Juteband haben wir vorher bearbeitet. Die Enden haben wir ausgefranst und auch die Seiten mit Hilfe des Papier-Loch-Werkzeuges verzogen. Es entsteht ein toller Look!

jpp - Scrapbookkarte Smaragdgrüner Meeresgrund 7

Die Innenseiten der Karte haben wir natürlich auch verziert.

Zuletzt kam noch der Spruch aus dem Set „Für Lieblingsmenschen“ bzw. aus dem Set „So dankbar“ auf einem Stück Farbkarton in Olivgrün hinzu.

jpp - Scrapbookkarte Smaragdgrüner Meeresgrund 5

Zugegeben, die Karte ist schon etwas aufwändiger mit den vielen einzelnen Schritten. Aber das Endergebnis entschädigt den Aufwand! Findet ihr nicht?! Und wenn ihr solche Scrapbook-Karten auch gerne gestaltet, könnt ihr euch ja einfach ein paar Hintergrundkarten mit der Rasierschaumtechnik machen und diese zu einem späteren Zeitpunkt für Karten oder Anhänger nutzen. Die Technik ist extrem ergiebig. Man bekommt viele Papierstücke auf diese Art bearbeitet. Selbst wenn sich irgendwann die Farben zu einem einzigen Farbton vermischt haben, kann man nochmals ein paar Tropfen neue Tinte zugeben und andere tolle Effekte erzeugen. Und hier noch ein Tipp: Wenn ihr den Rasierschaum mehrere Stunden stehen lasst, nimmt der Schaum eine andere Struktur an. Er wird irgendwie ganz fein. Färbt man dann Papier damit, ist das Ergebnis wieder ein ganz anderes. Es ist schlecht als Foto einzufangen, aber ich habe es zumindest versucht:

jpp - Scrapbookkarte Smaragdgrüner Meeresgrund 1Zuletzt zeige ich euch natürlich die Karten der Workshop Teilnehmerinnen:

jpp - Scrapbookkarte Smaragdgrüner Meeresgrund

Materialliste: 

  • Farbkarton Smaragdgrün, Flüsterweiß extrastark, bermudablau und Rest in Olivgrün
  • Tinte: Smaragdgrün, Bermudablau, Olivgrün, Archivtinte Schwarz
  • Stempelset: From Land to Sea, Für Lieblingsmenschen
  • Stanzen: Gewellter Anhänger, Hähnchenstanze, dreifach einstellbar
  • Prägefolder: Meereswellen
  • Arbeitsmittel: Embossingpulver weiß, Erhitzungsgerät
  • Accessoires: Juteband, Organza-Geschenkband, Akzente Brilliantweiß
  • Klebemittel: Tombow Flüssigkleber, Dimensionals, Klebepunkte
  • Sonstiges: Glas- oder Pappteller, Rasierschaum, Schaschlikspieß, Küchenrolle, Lineal