Derzeit hetze ich von einer Hochzeit zur nächsten. Die Heiratswütigen haben nun mal im Sommer Hochsaison. Für das Fest am vergangenen Montag sollte ich noch ganz spontan 3 Menükarten zaubern. „Irgendwas mit rotem Herz“ war die Vorgabe. Lust dazu hatte ich große, nur Zeit habe ich derzeit keine. Zum Glück kann man mit den Sachen von Stampin‘ Up! turboschnelle Projekte aus dem Ärmel schütteln. Hier meine Last-Minute-Menükarten:

jpp - Menükarte blühendes Herz rot

Ich habe einfach das „Blühende Herz“ ausgestanzt und es auf ein quadratisches Stück weißen Farbkarton geklebt, das mit einer Lage rotem Farbkarton hinterlegt wurde. Die Ecke des weißen Papiers habe ich abgeschnipst und in die Ecken dann Perlen gesetzt.

Der Menü-Stempel stammt noch aus meinem Nicht-Stampin‘ Up! Sortiment.

jpp - Menükarte blühendes Herz rot 1

Die Innenseite wurde veredelt, in dem ich das Menü auf Pergamentpapier gedruckt und mit einigen roten Blüten verziert habe. Die Blüten stammen ebenfalls aus den Thinlits „Blühendes Herz“.

jpp - Menükarte blühendes Herz rot 2

Das Pergament-Inlett wird nur durch ein Bändchen gehalten, ist also nicht aufgeklebt. Auf dem Bild sieht alles etwas milchig aus, aber in „echt“ ist es aber total edel. Kleine Details wie die einzelnen Blüten, werten die Gesamt-Erscheinung noch auf.

jpp - Menükarte blühendes Herz rot 3

Die Menü-Karten sind wirklich schön geworden und waren ganz schnell gemacht. 🙂

Materialliste:

  • Farbkarton & Papier: Glutrot, Pergamentpapier
  • Thinlits: Blühendes Herz
  • Accessoires: Halbperlen
  • Sonstiges: Satinband in rot (aus meinem Bestand)