Basteln top, bloggen flop! Das könnte im Moment mein Motto sein. Mit meinen ganzen kreativen Projekten bin ich ganz gut unterwegs. Auftragsarbeiten werden sofort abgearbeitet, viele künftige Workshop Projekte sind schon vorbereitet und Wunschprojekte des Kindes sind auch in der Mache …. aber zum Bloggen reicht die Zeit irgendwie nicht. Sorry. Ich gelobe Besserung. 🙂

Heute stelle ich euch eine der Karten vor, die wir letzten Sonntag bei meinem Sale-a-Bration Workshop gebastelt haben. Das Motto des Sale-a-Bration Workshops war natürlich „Feiern!“ – was auch sonst?! Feiern im allgemeinen Sinne und dann aber auch etwas spezifischer mit dem Jahrmarktsthema, das sich durch den neuen Frühjahrs- / Sommerkatalog zieht. Das werdet ihr in einem der nächsten Kartenprojekte sehen, das ich euch übermorgen vorstelle.

jpp-sternenfeuer-aquarell-karte-6

Die Karte von heute soll knallen! Durch die Farben aber auch durch die Sterne, die wie ein Feuerwerk von der Karte sprühen. Guckt mal, wie toll das aussieht – total dynamisch!

jpp-sternenfeuer-aquarell-karte-8

Das sind die Edgelits Sternenfeuer (Starblast)… und die sind GRANDIOS! Edgelits deshalb, weil sie keinen Rand abschneiden. Man kann das untere, gerade Teil, an dem die Sterne angebracht sind, demnach in der Breite variieren. Und natürlich sind die Edgelits so gemacht, dass man damit Karten in Hoch- als auch im Querformat gestalten kann. Ja ja, ist eben alles durchdacht bei uns! 🙂 Jedenfalls haben wir die Sternen aus einem 7 cm  x 10,5 cm breiten Stück weißem Farbkarton extrastark ausgestanzt. Das ergibt am unteren Ende einen Rand von etwa 1,3 cm.

jpp-sternenfeuer-aquarell-karte-5

Auf dem Rand soll genug Platz sein, um darauf den Spruch zu stempeln. Ich habe einmal „Du bist die Beste“ aus dem neuen Set „Danke für alles“ genommen (das hatte ich bei OnStage gewonnen! Yay!) und einmal „Glückwunsch“ aus dem Set „Designer Grußelemente“. Die Texte wurden immer oben auf den Rand gestempelt, sodass unten noch Platz blieb, um das weiße Bommelband aufzukleben. Übrigens finde ich persönlich es immer ganz witzig, wenn Sprüche, die als fortlaufendes Band gestempelt werden, nicht perfekt passen, dass heißt, dass Worte am Rand abgeschnitten sind. So wie bei „Glückwunsch“.

jpp-sternenfeuer-aquarell-karte-2

Zugegebenermaßen habe ich das Bommelband noch nicht oft benutz. Ich finde es toll, aber irgendwie hat es bisher nie so richtig zu meinen Projekten gepasst. Dafür finde ich, dass es bei dieser Karte wie A… auf Eimer gehört! 😉

jpp-sternenfeuer-aquarell-karte-4

Ich wollte bei dieser Karte aber nicht nur die tollen Edgelits zeigen, sondern auch die neuen Aquarellstifte vorführen und ausprobieren lassen. Aquarellstifte!!! Ahhhhh – wie für mich Aquarelljunkie geschaffen! 🙂 Und so einfach und vielseitig in der Anwendung!!! Bei der heutigen Karte haben wir mit den neuen Stiften einen Farbrausch kreiert. Benutzt haben wir dafür ein Stück Farbkarton Seidenglanz – der ist nämlich auch gut zum Aquarellieren geeignet und schimmert obendrein noch ganz toll! Nachdem wir festgelegt haben, in welcher Höhe wir das ausgestanzte „Sternenfeuer“ anbringen werden, haben wir dort eine kleine Bleistiftmarkierung gemacht und dann mit den Aquarellstiften in jeweils 3 Farben kräftige Farbflächen frei Schnauze „gekritzelt“. Danach wurden diese Farbflächen mit den Aquapaintern bearbeitet – so verläuft dann nämlich die Farbe und man bekommt diesen tollen, leuchtenden, verwaschenen Look.

jpp-sternenfeuer-aquarell-karte-1

Am oberen Rand dieses Fotos könnt ihr sehen, wie schön das Seidenglanzpapier schimmert! Und dann zeigt die Nahaufnahme noch, dass wir auch das Sternenfeuer mit den Aquarellstiften eingefärbt haben. Ich wollte, dass sich der verwaschene Look in der oberen Hälfte der Karte wiederholt. Es ist in diesem Falle also gewollt, dass die Formen nicht hundertprozentig „perfekt“ aus – bzw. angemalt sind. Wer das anders mag, kann statt der Aquarellstifte einfach unsere Stampin‘ Write Marker nutzen.

Und als hätten wir nicht schon genug Varianten, kommt hier noch eine weitere:

jpp-sternenfeuer-aquarell-karte-7

Statt des Farbenrausches ist hier der untere Teil der Karte mit Sternen übersät. Diese Idee stammt vom Workshop selbst. Die liebe Konny hat’s erfunden! Es sei nun dahingestellt, ob ihr meine „Vorgabe“ schlichtweg nicht gefallen hat oder ob sie einfach von der Muse geküsst wurde… 😉 Wichtig ist nur, dass eine weitere, tolle Variante entstanden ist. So toll, dass ich sie gleich nachbasteln musste, um sie euch hier auch zu zeigen. Die kleinen Sterne stammen übrigens aus dem Set „Perpetual Birthday Calendar“

jpp-sternenfeuer-aquarell-karte

Zu den Karten haben wir noch passende tags gebastelt – und dabei eine ganz irre zweifarbige Embossingtechnik benutz, über die ich kürzlich bei Pinterest gestolpert bin. Das alles zeige ich euch morgen! 🙂

Materialliste:

  • Papier & Farbkarton: Farbkarton Flüsterweiß extrastark, Farbkarton Seidenglanz
  • Tinte: Memento Schwarz
  • Stempelsets: Danke für alles, Designer Grußelemente, Perpetual Birthday Calendar
  • Stanzen und Framelits: Edgelits Formen Sternenfeuer (Starblast)
  • Equipment: Aquarellstifte (Glutrot, Kürbisgelb, Osterglocke / Himbeerrot, Wassermelone, Calypso / Pazifikblau, Bermudablau, Olivgrün), Aquapainter
  • Accessoires: Mini-Bommelband in Flüsterweiß
  • Klebemittel: Tombow, Dimensionals