Einblicke in ein Tagebuch werden einem ja nun wahrlich nicht oft gewährt… bei mir bekommt ihr sozusagen die Exklusivrechte, euch mal das Tagebuch, das ich für meine Tochter gemacht habe, genauer anzusehen! 😉

jpp - Yasis Tagebuch

Eigentlich habe ich nur das Cover gestaltet. Ein farbenfrohes Scrapbooking Design mit vielen vielen verrückten Details. Basis bildet ein Stück Aquarellpapier, auf das ich mit Farbe wild umgeschmiert habe. (Aquarellpapier, Farbe & Aquapainter – et voilà: Janina is a happy girl!) Es sollte ein Farbverlauf von Bermudablau und Gelb (Osterglocke) werden. Darauf habe ich dann mit Gorgeous Grunge Kleckse in Versamark gestempelt und diese weiß embosst.

Die Ränder habe ich aufgeraut und eingerissen. Dann wiederum eingerissene Teile so mit den Fingern bearbeitet, dass man sie rollen konnte. Das Aquarellpapier hält eine Menge aus – da kann man fantastisch herumexperimentieren. Ich LIIIIIEEEBE es! Und während ich schon dabei war, dachte ich mir, dass das Tagebuch meinem Kind hoffentlich eines Tages einen Rückblick in ihr Teenieleben gewähren wird. So ist die Idee entstanden, in der Mitte des Aquarellpapiers ein Loch zu reißen und es mit Text zu hinterlegen – von wegen Einblick und so… Dafür kam mir das DSP Erstausgabe gerade recht. Dieses habe ich auch mit einem Hauch Farbe versehen.

jpp - Yasis Tagebuch 1

Als Statement kam „YASI“ in großen Buchstaben (auf ihrem Neonpapier) drauf – denn schließlich geht es in dem Buch ja um IHR Leben. Eine Kleinigkeit wollte ich ihr aber auch noch mit auf den Weg geben. Und da mein Kind zum Glück ein fröhliches Persönchen ist und fast immer ein Lächeln im Gesicht hat, (wenn auch derzeit nicht immer für mich) fand ich: „Lebe, Lache, Liebe“ gleichermaßen cool und aussagefähig. Akzentuiert mit einem Stück Farbkarton, das ich mit der Stanzen Sternenkonfetti bearbeitet habe.

jpp - Yasis Tagebuch 3

Den schwarzen Kontrast zum Bucheinband habe ich im Design auch immer wieder aufgenommen, in dem ich kleine schwarze Elemente überall eingebaut habe. So kommen die restlichen Farben noch knallermäßiger zur Geltung.

Auf der ersten Seite des Buches habe ich fürs Kind noch eine kleine Mama-Botschaft hinterlassen. Auf „Ich hab dich lieb“ stehen Pubertierende ja nicht so – da kam mir der Spruch aus dem Set „Work of Art“ gerade recht. Denn das ist Yasmina: „a fabulous work of art“!

jpp - Yasis Tagebuch 4

Ich hoffe, euch gefällt das Projekt. Ich find´s klasse. Und das Kind äußerte ihr Wohlgefallen dadurch, dass sie schon Bestellungen für 4-5 weitere Bücher aufgegeben hat. Sie brauche schließlich viele viele Kladden für diverse Aufzeichnungen. Und Bücher für ihre Freundinnen wären auch nicht verkehrt. Ok, I got the hint! 🙂

Materialliste: Aquarellpapier. Farbkarton in Schwarz, Bermudablau, Osterglocke und Flüsterweiß. DSP Erstausgabe. Stempelkissen in Osterglocke, Bermudablau und Memento Schwarz, sowie Versamark. Embossingpulver in weiß. Stempelsets: Work of Art, Gorgeous Grunge & Larger than Life. Drehstempel Alphabet. Stanzen: 2″ Kreis, Sternenkonfetti, Itty Bitty Akzente, Fähnchen. Pailetten in Bermudablau. Aquapainter, Dimensionales & Tombokleber.

PS: da die Frage immer gleich aufkommt, ob so ein Buchcover nicht unpraktisch ist, da die Elemente schnell abgehen könnten: lasst euch sagen: Nein! Unser Tombokleber ist so stark, dass bis jetzt ist noch nichts abgegangen. Und dass, obwohl das Kind das Buch schon ettliche Wochen hat! 🙂