Ich hab’s nicht so mit Ostern! Weder Osterdeko noch Eiersuchen oder typisches Osteressen reißen mich vom Hocker. Deshalb geht mir das Basteln zum Thema Ostern auch nicht ganz so flutschtig von der Hand. Eine Möhrenkarte hat es jedoch als erstes von meinem Basteltisch geschafft! ;-)

Eine Karte aus der „schlicht“-Ecke ist es geworden. Ich habe einfach eine kleine Wimplekette aus lauter Möhrchen kreiert und diese auf weißen Farbkarton geklebt. Hinterlegt wurde das Ganze mit einer Lage Designerpapier im Block Signalfarben. Die Basiskarte ist Olivgrün.

Die Möhren habe ich in Archivtinte schwarz gestempelt und dann mit den Aquarellstiften koloriert – so bekommt man zumindest ein klein wenig „Tiefe“. Die Mini-Karotte stammt aus dem Stempelset „Osterkörbchen“. Mit den dazu gehörenden Framelits habe ich das Gemüse dann ausgestanzt.

Für die Innenseite der Karte habe ich einen kleinen Rest vom Designerpapier verwendet und noch eine weitere Möhre gestempelt.

Die Karte ist sicherlich nicht mein Meisterwerk, aber für einen kleinen Ostergruß wird es wohl reichen… :-)

Materialliste:

  • Papier & Farbkarton: Farbkarton in Flüsterweiß, Olivgrün. Designerpapier im Block Signalfarben
  • Tinte: Archivtinte schwarz, Stampin‘ write Marker Grasgrün
  • Stempelset: Osterkörbchen
  • Stanzen & Framelits: Framelits Formen Osterkörbchen
  • Equipment: Aquarellstifte
  • Accessoires: Leinenfaden
  • Klebemittel: Tombow, Gluedots