Zeit für eine Geburtstagskarte! Und zwar im doppelten Sinne. Zum einen ist es allerhöchste Zeit, dass ich anfange, meinen Geburtstagskarten-Vorrat aufzustocken und zum anderen meine ich damit, dass diese Karte etwas Zeit in der Herstellung bedarf. Aber ich verspreche euch: das Ergebnis lohnt sich. Denn heute habe ich eine Gatefoldkarte mit Pergament-Banderole für euch. Benutzt habe ich wieder das Produktpaket „In Liebe“. Ist ja schließlich auch mein „jpp – Januar-Produktpaket“, mit dem ich euch in diesem Monat möglich viele Projekte zeigen will.

Aufbau der Karte

Die Kartenbasis besteht aus einem Stück Flüsterweiß extrastark in 29,8 x 10,5 cm. Die lange Seite wird gefalzt bei 7,4  und 22,3 cm. An beiden Enden werden nun nacheinander die filigranen Blüten und der Rand zu selbigen Blüten ausgestanzt. Auf dem Foto erkennt ihr ganz gut, dass die Stanze nicht nur schneidet, sondern auch prägt. Toll, oder?!

Damit ist die Gatefoldkarte als solche schon fertig. Um ein Aufspringen der Karte zu verhindern, habe ich ein Banderole aus Pergamentpapier gefertigt. Sie hat eine Breite von 4 cm. Mittig habe ich darauf ein Stück Farbkarton Savanne in 2,5 x 8 cm mit dem Spruch „Schönen Geburtstags“ gesetzt. Der Spruch stammt allerdings aus dem Set „Glücksfälle“. Ich liebe zwar schnörkelige Schriften, wollte aber zu den ganzen Schnörkeln im Hintergrund unbedingt etwas Schlichtes. Um den Spruch herum werden einige ausgestanzte Blätter und Blüten gesetzt. Benutzt habe ich die Farben: Lindgrün, Farngrün, Kirschblüte und Calypso. Bei der gestempelten Blüte erkennt man wieder gut, dass es sich um einen distinktiv Stempel handelt. Die Blüte ist nämlich nicht koloriert oder so, nein, sie ist einfach aufgestempelt. Der tolle Effekt ist inklusive.

Das Karteninnere

Hätte ich die Gatefoldkarte innen nicht mit einem extra Stück Farbkarton versehen, würde man nur schlecht persönliche Grußworte hineinschreiben können. Bzw. würde man die Handschrift schon von außen sehen, was optisch nicht so schön wäre. Außerdem würde dann der Kontrast fehlen, wenn alles „nur“ weiß wäre.  Ich habe Abhilfe geschaffen, in dem ich erst ein Stück Farbkarton in Kussrot zugeschnitten habe. (14,6 x 11,5 cm – kurze Seite gefalzt bei 1 cm) Die Klebelasche habe ich am oberen Rand angeklebt. Darüber setzte ich ein Stück Farbkarton Flüsterweiß (14,6 x 10,5 cm) und verzierte diesen noch mit ein paar Schnörkeln aus dem Set Glücksfälle (denn das lag ja eh schon auf meinem Tisch) und mit einer weiteren Blüte samt Blatt. Nun kann der Text problemlos hinter dem kussroten Farbkarton versteckt werden.

Materialliste:
  • Papier & Farbkarton: Farbkarton Flüsterweiß, Kussrot, Kirschblüte, Lindgrün, Farngrün, Savanne. Pergamentpapier
  • Tinte: Memento schwarz, Calypso, Farngrün, Kussrot
  • Stempelsets: Definition von Glück, Glücksfälle
  • Stanzen und Framelits: Edgelits Formen Bildschöne Blüten
  • Accessoires: Perlenschmuck
  • Klebemittel: Tombow Flüssigkleber, Dimensionals