Heute im Angebot: Halloween Goodies für giftige Gören! Ha!! Ich bin gewappnet! Die ersten Halloween Treats sind fertig. Nicht nur für meine kleine Hexe – auch für ihre Freundinnen.

jpp - giftig gute Labello Verpackung 5

Frei nach dem Motto – „gegen schaurig schöne Zähne“ mache ich jedes Jahr auch ein non-candy goodie für Halloween. Eigentlich ist die Notwendigkeit nicht mehr wirklich gegeben, da das Kind aus dem Alter des Trick-or-Treating-Gehens raus ist und somit nicht kiloweise Süßkram anschleppt. Dennoch halte ich an dieser Tradition fest. Schließlich freuen sich auch die Halbstarken über kleine Aufmerksamkeiten.

Entstanden ist eine schnelle, kleine Lipbalm Verpackung. Mein Augenmerk lag auf quietschigen Farben – im Kontrast zu Schwarz. Eine wahrhaft „tödliche“ Kombination! ;-) Zumindest in Verwendung mit den obercoolen Giftfläschchen aus dem Stempelset „Sweet Hauntings“.

jpp - giftig gute Labello Verpackung 6

Letztendlich ist es nicht mehr als ein 5cm breiter Papierstreifen mit einem Loch und ein paar Falzlinien. Das eine Ende des Papierstreifens habe ich noch mit der Stanze „eleganter Anhänger“ bearbeitet und mit dem (halben) Spruch „Death bei Chocolate“ verziert, um einen Grabstein anzudeuten. In erster Linie wollte ich, dass der Totenkopf noch über den Labellos prangt. Hehe.

jpp - giftig gute Labello Verpackung 8

Den Spruch fand ich perfekt – denn schließlich argumentiert das Kind stets, dass es die verschiedenen Geschmacksrichtungen der Labellos sind, die einen Kauf notwendig machen.

Das klitze kleine Bisschen schwarzes Glitzerpapier musste auch unbedingt sein. Ist ja schließlich eine Kosmetikverpackung…

jpp - giftig gute Labello Verpackung 7

Ich hoffe, euch gefällt diese schräg schaurige Verpackung.

Materialliste:

  • Farbkarton: Schwarz, Anthrazit, Glutrot, Wassermelone, Osterglocke, Kürbisgelb, Grasgrün. Schwarzes Glitzerpapier.
  • Tinte: Memento Schwarz.
  • Stempelsets: Sweet Hauntings
  • Stanzen: 3/4 Kreis, Eleganter Anhänger, Etikettanhänger