Wie versprochen kommt heute das Kartenset mit geprägtem Hintergrund Teil 2 mit weiteren Ideen für euch. Dieses Mal habe ich Dankeskarten gemacht. Diese haben all meine Kunden bekommen, die im März bei mir bestellt haben. Die Devise lautete: frühlingsfrisch mit starkem Ausdruck. Ich finde nämlich, dass geprägte Elemente extrem aussagekräftig sind, wenn sie bei einem Projekt nicht nur als kleines Beiwerk eingesetzt, sondern in den Vordergrund gestellt werden.

Das Design

Im Prinzip gibt es nur einen wesentlichen Unterschied zu dem anderen Kartenset – nämlich, dass diese Karten komplett monochrom gearbeitet wurden. Passend zum Farbkarton habe ich das Designerpapier 6″x 6″ in Pastellfarben benutzt. Von dem Papier gibt es jeweils 2 doppelseitige Designs. Alle 4 Papierdesigns sind zum Einsatz gekommen und wurden mit den verschiedenen Prägefoldern kombiniert.

Maßangaben für den Zuschnitt:

Aus Farbkarton:

  • Kartenbasis: 14,8 x 21 cm, lange Seite gefalzt bei 10,5 cm
  • Auflage zum Prägen: 13,3 x 9 cm

Designerpapier:

  • für den Hintergrund: 14,3 x 10 cm
  • als Fähnchen hinter dem Spruch10 x 2 cm
  • Rest zur Deko der Innenseite: ca. 10 x 1 cm

Flüsterweiß:

  • für den Spruch: 9 x 4 cm
  • für die Karteninnenseite: 13,8 x 9,5 cm

Die Karte in Calypso mit gestreiftem Designerpapier und der Rüschenoptik des Prägefolders.

Bei der Karte in Safrangelb habe ich die großen geprägten Punkte mit den kleinen des DSP kombiniert.

Die Blätter wurden wieder in grün gehalten.

Das kleine Punktedesign im Papier passt für mich am besten zum Prägefolder Streckenplan.

Zu den dickeren Streifen habe ich bei der Karte in Heideblüte den Prägefolder Funkelsterne gewählt.

Den Umschlag und das Karteninnere nicht vergessen!

Habt ihr bemerkt, dass ich auch die Lasche der Briefumschläge jeweils mit dem entsprechenden Prägefolder bearbeitet habe?! Das ist so schnell und einfach gemacht… man ist ja eh schon am Kurbeln… und es macht soooo viel her wenn der Umschlag passend gestaltet ist.

Wie ihr wisst gestalte ich stets das Karteninnere mit. Jedoch muss das nicht immer ein aufwändiger Prozess sein. Selbst ein schmaler Streifen Designerpapier bindet das Design von außen mit ein. Ich habe für das Kartenset einfach ein paar Papierreste vom Zuschneiden verwendet.

Als Verzierung habe ich unsere einfarbige Kordel in weiß benutzt und lediglich ein paar Perlen um den Gruß herum aufgeklebt.

Ich finde, dass die monochromen Karten, die nur mit Weiß kombiniert wurden, besonders frühlingshaft frisch ausschauen. Ich hoffe, euch gefallen sie auch! Wenn ja, holt eure Prägefolder heraus und gestaltet etwas Schönes!

Materialliste:
  • Papier & Farbkarton: Farbkarton Heideblüte, Babyblau, Farngrün, Safrangelb, Calypso und Flüsterweiß, Designerpapier 6″ x 6″ in Pastellfarben
  • Tinte: Memento schwarz
  • Stempelset: Lächeln aus Papier
  • Prägeformen: Holzdielen, Streckenplan, Blätterrelief, Funkelsterne, Rüschen
  • Accessoires: einfarbige Kordel weiß, Kreativ-Perlenschmuck Geteilte Leidenschaft
  • Klebemittel: Tombow Klebemittel, Dimensionals