Pergament könnte ich auf jeder zweiten Karte verarbeiten … so sehr liebe ich dieses! :-) Für die heutige Geburtstagskarte habe ich dem Pergament gleich mal die ganze Kartenfront gegönnt! Ich habe es als Hintergrund in den Vordergrund stellen wollen. Was für ein Satz! Hihi…

Ich habe den Hintergrundstempel „Sheet Music“ in weiß auf Pergament embosst und dann von HINTEN mit Schwämmchen eingefärbt. Ich habe dafür die Fingerschwämmchen benutzt, da ich damit gerne arbeite. Die Schwammwalzen sind dafür aber auch perfekt geeignet. Den Farbverlauf habe ich kreiert mit Aquamarin, Bermudablau und Petrol.

Da ich ja wollte, dass der Hintergrund hervorsticht, habe ich keinen großen Aufleger als zentrales Element gewählt. Stattdessen habe ich ein filigranes Musik-Design (aus meinem Bestand) ausgestanzt – und zwar in schwarz, damit es als Kontrast schon noch auffällt, sich aber dennoch in das allgemeine Design einfügt.

Den Geburtstagsgruß habe ich auch entsprechend klein und „dezent“ gehalten. Der Spruch stammt aus dem Set „Bannerweise Grüße“

Im Inneren der Karte habe ich den Farbverlauf an der Seite wiederholt und einzelne ausgestanzte Musiknoten sowie den Notenschlüssel aufgeklebt.

Wie immer kommt auch ein passender Umschlag dazu. Die Umschlaglasche wurde ebenso mit dem Farbverlauf versehen und dann nur mit einem klitze kleinen Gruß bestempelt.

Materialliste:

  • Papier & Farbkarton: Farbkarton Flüsterweiß extrastark, Schwarz, Pergamentpapier (Vellum)
  • Tinte: Aquamarin, Bermudablau, Petrol. Versamark
  • Stempelsets: Sheet Music, Bannerweise Grüße, Alles Liebe, Geburtstagskind!
  • Stanzen & Framelits: Musik – Elemente aus meinem Bestand
  • Equipments: Embossingfön, Embossingpulver in weiß, Fingerschwämmchen
  • Klebemittel: Tombow Flüssigkleber, Abreiß-Klebeband