Willkommen zu Teil 2 der Pineapple Party Vorbereitungen. Als ich mich neulich ganz spontan mit meiner Freundin getroffen habe – und wir eigentlich nur einen Kaffee zusammen trinken und ganz kurz über ihre Vorstellungen für die Party Einladungen schnacken wollten, kam es mal wieder anders als geplant. Ist doch immer so, oder?!

Für die Einladungen stand die Ananas als Hauptdesign-Element natürlich fest. Nach einer halben Stunde Rumspielen mit Tinte, Stempeln und Papier hatten wir 2 Varianten der Einladungskarte gebastelt. Nach einer weiteren Stunde hatten wir sogar alle 20 Karten fertig! :-) Da sich meine Freundin dann nicht für eine Variante entscheiden konnte, gab es 10 von jeder Sorte.

jpp - Baby Wipe Ananas Einladung

Die erste Version sollte bunt und fetzig sein. Also musste eine mehrfarbige Ananas her. Die Baby Wipe Technik war hierfür ideal. Aus 2 Doppelt-Lagen Feuchttüchern haben wir uns Stempelkissen kreiert, in dem wir auf das eine Nachfülltinte in Grasgrün und Olivgrün und auf das andere Osterglocke, Currygelb  und Glutrot getropft haben. Dann wurde wild drauf los gestempelt.

jpp - Baby Wipe Ananas Einladung 1

Da diese bunte Ananas ja recht auffällig ist, wurde auf weiteren Schnickschnack verzichtet. Hinter das Motiv kam nur ein Stück Farbkarton in Currygeld, das rechts und links etwas vorsteht. Und der Spruch „Lasst uns feiern!“ aus dem Set „Kein Geburtstag ohne Kuchen“

jpp - Baby Wipe Ananas Einladung 2

Version 2 sollte die tropische Variante werden. Ananas deshalb klassisch in Grasgrün und Currygelb. Im Hintergrund die saftigen Blätter aus dem Set „Pop of Paradise“. Die Ränder der Ananas wurden wieder mit jeweils einem Streifen Farbkarton in Currygelb abgesetzt.

jpp - Pineapple Party Invitation 2

Als Text haben wir uns bei dieser Karte für „Komm zur Party“ entschieden. Mal was anderes als das klassische „Einladung“. Der Spruch stammt aus dem Set „Konfetti Grüße“

jpp - Pineapple Party Invitation 3

Besonders gut bei der tropischen Einladung gefällt mir, dass sowohl die Blätter im Hintergrund als auch die Ananasabdrücke nicht hundertprozentzig „perfekt“ gestempelt sind. So entsteht ein lässiger Look und eine gewissen Farbschattierung bei dem Grün. :-)

jpp - Pineapple Party Invitation 1

jtt – Janina’s Tipps & Tricks: Stempel zerschneiden!

oder auch:

der kleine Geling- und Zeit-Spar-Tipp:

Schneidet den Ananasstempel in zwei Hälften. Ja, los! Traut euch! So lassen sich die zwei Farben ganz leicht stempeln. Und keine Sorge – auch wenn es ein Gummistempel ist, lassen sich die beiden Hälften problemlos aneinander stempeln. Es gibt ja keinen Rand zwischen dem oberen und dem unteren Teil.  Man sieht also ganz genau, wohin man stempelt! Und wer doch einmal ein ganzflächiges Motiv stempeln möchte, setzt die zwei Teile auf einem großen Stempelblock einfach wieder aneinander! :-)

Materialliste:

  • Farbkarton: Flüsterweiß, Currygelb
  • Tinte: Grasgrün, Osterglocke, Currygelb, Olivgrün, Glutrot, Archiv Schwarz
  • Stempelsets: Pineapple, Pop of Paradise, Kein Geburtstag ohne Kuchen, Konfetti Grüße
  • Sonstiges: Baby Feuchttücher