Nun bin ich also zurück aus Düsseldorf – nach meiner ersten Teilnahme beim Stampin‘ Up! OnStage Event. Viele neue Eindrücke, viele neue Leute, viele neue Ideen!! Ich bin noch ein wenig wuschig von so viel Input – und hatte nach meiner Rückkehr tatsächlich das Gefühl, ich sei weit aus länger als 2 Tage weg gewesen. So ist das halt bei so viel Trallala. Schönem Trallala. :-)

Hier nun Teil 1 meines OnStage Berichtes, um euch ein bisschen teilhaben zu lassen…

Donnerstag Vormittag habe ich mich per Bahn auf den Weg nach Düsseldorf gemacht und dachte, ich hätte massig Zeit, nach meiner Ankunft im Hotel einzuchecken, gemütlich nen Käffchen zu trinken und dann vor dem CentreStage Event meine Schauwandprojekte zum Veranstaltungsort zu bringen. Beim Team-Kaffeeklatsch wollte ich zum Swappen eigentlich auch noch kurz reinschauen. Nix da! Frau, die in der Regel eigentlich total gut organisiert ist, hat sich komplett verschätzt. Im Zug war mir schon klar, dass ich es nicht zum Teamtreffen schaffen würde. Irgendwann hatte ich dann schon leichte Panik, überhaupt noch pünktlich meine Schauwandprojekte abzugeben. Kurz vor Ankunft habe ich mich im Zug frei nach dem Motto: „Jede Sekunde zählt“ zum Ausgang gedrängelt… durch eine andere „Horde“ fröhlicher Demos, wie sich herausstellte. Darunter war auch Irene Wendlandt, die mir glücklicherweise genau den Weg zum Hotel beschreiben konnte. Das hat mir eine Menge Umherirren gespart!

img_2489

Im Hotel konnte ich mich gerade noch etwas frisch machen, um dann mit einem Taxi zur Stadthalle zu hechten. Pünktlich angekommen, konnte ich nun endlich relaxen und genießen. In aller Ruhe habe ich mit Stempelwiesen – Steffi meine Schauwandprojekte angebracht, mir genüsslich die tollen Projekte der anderen angesehen und mit den Demos, die schon vor Ort waren, geschwatzt.

Die Einladung, die alle Demos ab dem Titel Silber Elite vorab per Post bekommen haben, gaben schon einen entsprechenden Vorgeschmack auf das Centre Stage Event. Ich finde die Einladung total schön und habe mich schon die ganze Zeit vorher auf das Event gefreut.

img_2564

Nachdem wir „eingecheckt“ hatten – also unsere Tasche mit Namensschild und diversen Geschenken erhalten hatten – durften wir in den großen Saal. Die Tische waren zum Thema „Old Fashion Jahrmarkt“ dekoriert. Jede hatte ein Glas mit bunten Kugeln am Platz… und wir haben uns fast den ganzen Abend darüber unterhalten, was diese Kugeln nun tatsächlich sein könnten. Murmeln? Kaugummi? Badeperlen? Vom Thema her tendierte ich zu Kaugummi, aufgrund der anderen Möglichkeiten, wollte ich es dann aber erst einmal nicht ausprobieren. ;-)

img_2517

Es gab etwas „geschäftlichen Input“ und ein leckeres –  für mich vegetarisches – Abendessen und ausreichend Zeit, sich auszutauschen. Aus unserem Team waren Annemarie, Marion, Tina und ich vertreten. Habe mich sehr gefreut, meine direkten Uplines endlich auch mal persönlich kennenzulernen.

img_2520

Nach dem leckeren Dessert aus Mango! :-) bekamen wir alle noch ein Geschenk! Eine superschöne Tasche inkl. tollem Inhalt. Enthalten war der neue Frühjahrs-/ Sommerkatalog samt SAB Broschüre. Über den haben wir uns natürlich alle hergemacht.

img_2556

Zurück im Hotel trafen wir dann noch die anderen Team-Mädels. Und auch meine Downline Konny ist zu später Stunde noch eingetroffen. Obwohl hundemüde – und mit der noblen Absicht, einigermaßen zeitig ins Bett zu gehen, haben Konny und ich aber noch laaaange im Katalog gestöbert, über Favoriten und Nicht-Favoriten philosophiert und letztendlich doch viel zu wenig Schlaf abbekommen. Aber das gehört ja auch irgendwie dazu, gell?! :-)

…to be continued. Bericht über die Samstags-Veranstaltung folgt.