Der Wecker klingelte um 6:00 Uhr! An einem Samstag!!! Nicht unbedingt meine Zeit, aber wat muss, dat muss! Das tolle Frühstücksbuffet, zu dem wir um kurz nach 7:00 Uhr die anderen Team-Mädels trafen, hat jedoch für alles entschädigt. Frische Ananas im Obstsalat!!! Was braucht man mehr?! Gut gelaunt starteten wir danach mit mehreren Großraum-Taxis zur Stadthalle. Die Anmelde-Schlagen zogen sich bis nach draußen!!! Diejenigen von uns, die am Vorabend schon „eingecheckt“ hatten, mussten sich netterweise nicht mehr anstellen. Wir konnten stattdessen Tische für alle reservieren.

img_2523

Das Programm des Tages beinhaltete Live-Vorführungen von neuen Produkten, Ehrungen von erreichten Meilensteinen, Verlosungen neuer Produkte, Live-Schaltungen zu der OnStage Live Veranstaltung in Australien und Basteleinlagen, bei denen wir selber mit neuen Produkten aus dem kommenden Frühjahrs-/Sommerkatalog werkeln durften. Mit 750 Demos war die Veranstaltung in Deutschland die größte weltweit! Uiiii. Schon sehr beeindruckend – und beruhigend, auf so viele gleichgesinnte Kreativ-Fanatiker zu treffen! ;-)

img_2528

In der Tasche, die wir alle bekamen, waren diverse Unterlagen und ein Stempelset enthalten (darf noch nicht gezeigt werden!) Ich bekam auch noch das Team-Schenkli vom Vortag, da ich es nicht zum Team-Treff geschafft hatte.

img_2563

Dass ich an mein Namensschild diverse Fähnchen anbringen durfte, war für mich ehrlich gesagt recht überraschend. Nicht nur, dass ich das Prozedere dieser Veranstaltung nicht kannte, ungewohnt war auch, mir mal so richtig bewusst zu machen, dass ich durchaus schon ein paar eigene Ziele erreicht habe. Die Liste meiner Ziele ist noch sehr lang… und ich schaue immer nach vorne. Ich konzentriere mich darauf, was ich noch vorhabe, was ich als nächstes tue, wie ich mich verbessere und mein Team unterstützen kann usw.  Da war der Moment, um in mitten der vielen Demos kurz über das Geschaffte zu reflektieren, durchaus etwas ungewohnt. Ich persönlich stehe auch nicht übermäßig auf „Titel“, aber als bekannt gegeben wurde, dass im letzten Geschäftsjahr weltweit 240 Demos, davon 29 aus Deutschland, den Titel Elite Silber erreicht haben … und ich eine von ihnen bin, war ich schon etwas baff. Und habe mich ein klitzeklein wenig viel gefreut! :-)

img_2526

Als wir endlich selber Hand an die neuen Produkte legen durften, wurde die geheime Box endlich geöffnet! Prall gefüllt mit neuen Produkten!

img_2554

Oberknaller war, dass wir die Kiste am Ende der Veranstaltung plündern durften. ganz gesittet natürlich. Diejenige, die als letztes Geburtstag hatte, durfte sich zuerst etwas aussuchen und dann wurde so lange reihum weitergegeben, bis die Kiste leer war! Mein Geburtstag war schon im Sommer – trotzdem durfte ich als erste aussuchen – und habe so ein weiteres, ganz tolles Stempelset ergattert!

Ich bin also mit 4 neuen Sets nach Hause gefahren. Eines aus der Begrüßungstasche, eines aus der Bastelkiste und 2 von der Prize Patrol, der Verlosung, die im Laufe des Tages mehrfach stattfand! Wow! Freu.

Nun zeige ich euch aber noch schnell die Make and Takes, die wir während OnStage gebastelt haben. Da die Zeit knapp, die Schlangen vor den Big Shots lang war und das Quatschen ablenkte, bin ich nicht mit allen Karten fertig geworden…. hihi…

jpp-onstage-projekte-2  jpp-onstage-projekte-1  jpp-onstage-projekte

Zugeben – die Projekte sind von der Art her keine, die ich selbst kreieren würde. Ich habe da einfach einen ganz anderen Geschmack. Aber um eine Idee von den neuen Sachen zu bekommen und Dinge auszuprobieren, waren sie super.

… und wie ihr seht: selbst wir, die eigentlich ständig basteln, können locker ein Projekt ruinieren wenn wir nicht aufpassen und sorgfältig kleben. Zu meiner Verteidigung – mindestens 3 andere aus unserem Team haben ihre Karte durch Unachtsamkeit verschandelt! …worüber wir uns köstlich amüsiert haben! :-)

jpp-onstage-projekte-3

Noch ein Wort zum Basteln und zu dem was OnStage für mich u.a. so besonders gemacht hat. Ich habe während der Basteleinlagen immer mal ein Auge auf die anderen Tische geworfen. Dort habe ich ganz fasziniert diejenigen „großen“ Demos beobachtet, die schon sehr lange dabei sind und mitunter riesige Teams und erfolgreiche Stampin‘ Up! Geschäfte haben. Allesamt waren mit leuchtenden Augen und breitem Grinsen am werkeln. Und sobald eine Karte fertig war, kam der berühmte „Aha-Effekt“ – das Freuen über das schöne Projekt, das gerade geschaffen wurde. Das hat mich beeindruckt. Wer mit Leidenschaft kreativ ist, ist nach zig Jahren nicht anders als diejenigen, die gerade erst Demo geworden sind oder ihren ersten Workshop besucht haben! Klasse!! Auf dass die Begeisterung nie schwindet!!!

Wenn ihr noch mehr Vorgeschmack auf Produkte des neuen Kataloges mögt, könnt ihr euch auf ein kleines Steak Peak freuen. Dann zeige ich euch den ersten schnellen Blick auf die Projekte, die ich für die Schauwände gestalten durfte. Also schaut unbedingt wieder vorbei! :-)