Manchmal macht uns Stampin‘ Up! das Leben richtig leicht! Eigentlich sogar ziemlich oft, wenn man es genau nimmt. Erwähnt seien in diesem Zusammenhang nur die auf einander abgestimmten Farben bei Farbkarton, Designerpapier, Stempelfarbe, Bändern und Accessoires… ganz zu schweigen von Framelits, die zu den Stempelmotiven passen. Aber das nur am Rande. Heute war ich besonders dankbar für einen speziellen Stempel. Nämlich für den Stempel „Werd schnell gesund“. Das ist ein einzelner Stempel, der sich selbst genügt!

jpp-karte-werd-schnell-gesund-gold-schwarz

Wenn jemand erkrankt, ist das in der Regel eher eine spontane Sache. Habe noch nicht erlebt, dass solch ein Umstand vorab so zeitig angekündigt wurde, dass ich in Ruhe hätte eine Genesungskarte basteln können. ;-) Soll heißen: wenn man jemandem, der krank geworden ist, einen kleinen Aufmunterung-Gruß schicken will, muss man entweder schon Gute Besserungs-Karten auf Vorrat haben oder aber eben ganz schnell eine zaubern können. Mit dem „Werd schnell gesund“ Stempel ist beides mit wenig Zeitaufwand möglich.

Ich habe das Motiv der Suppenschüssel in Gold auf schwarzem Farbkarton embosst. Dazu habe ich Craft-Papier (sandfarbener Karton) kombiniert – als Lage hinter dem Schwarz und für den kleinen tag mit dem Spruch „Ich denk an dich“ .

jpp-karte-werd-schnell-gesund-gold-schwarz-2

Der kleine Spruch stammt aus dem Set „kleine Wünsche“ und wurde mit ein bisschen goldener Kordel an der Karte befestigt und mit einem der schönen, leuchtenden Lack-Akzente Metallic verziert. Et voila – fertig!

Materialliste:

  • Papier & Farbkarton: Farbkarton Schwarz, Sandfarbener Farbkarton, Glitzerpapier Gold (für das kleine Herz)
  • Tinte: Versamark, Archivtinte Schwarz
  • Stempelsets: Werd schnell gesund, Kleine Wünsche
  • Equipment: Embossingfön, Embossingpulver in Gold
  • Accessoires: goldene Kordel (retired) Lack-Akzente Metallic