Hallo, ihr Lieben! Ich bin mittlerweile in meinem vorübergehenden Ersatz-Zuhause angekommen und einigermaßen eingerichtet. Der Umzug – und das ganze Drumrum hat mich viele Nerven und neue graue Haare gekostet – aber immerhin haben wir wieder trockenen Boden unter den Füßen! Und wie ihr seht, bin ich auch wieder einigermaßen arbeitsfähig. 🙂

Kurz zur Info: die nächsten Workshops, die für alle kommenden Sonntage im Juli geplant sind, finden statt! Im Haus der Ideen. Es sind noch Plätze frei – ihr könnt euch gerne noch anmelden! Ich bin zwar noch nicht hundertprozentig „on top of things“, wie es so schön heißt, aber ich freue mich sehr, dass so einigermaßen alles funktioniert und kann es kaum erwarten, wieder in netter Gesellschaft zu basteln! Was (noch) nicht funktioniert, wird improvisiert. Hihi. Und wenn ich wieder regelmäßig basteln – und bloggen!!! – kann, steigt meine Laune auch erheblich. 🙂

Fangen wir heute mal mit dem Bloggen an. Ein paar Projekte habe ich ja noch, die ich euch noch nicht gezeigt habe. Wobei, eigentlich habe ich noch eine ganze Menge Projekte- aber ich konnte viele davon dann nicht mehr fotografieren und nun sind sie entweder im Rahmen des Umzuges kaputt gegangen oder vorerst eingelagert. Dumm gelaufen, aber es gibt Schlimmeres… 😉

Heute habe ich ein paar Schüttelkarten für euch. Ich mag Schüttelkarten total gerne – bzw. alle Kartenarten, bei denen irgendetwas „passiert“. Nur mache ich sie viel zu selten.

Ich habe mir ein modernes, schlichtes Design ausgedacht, das durch kräftige Farben mit abgesetzten, schwarzen Rändern punktet. Der Schütteleffekt soll im Vordergrund stehen. Dennoch habe ich ein paar kleine „Raffinessen“ eingebaut, die auf den ersten Blick vielleicht gar nicht so auffallen.

Das Schüttel-Fenster habe ich mithilfe der neuen „Thinlits Liebevolle Worte“ ausgestanzt. Dafür habe ich die zwei Lagen Farbkarton (Osterglocke und Schwarz) so übereinander gelegt, wie sie später geklebt werden sollten und habe alles mit Washitape fixiert. Nachdem das Thinlit platziert war, habe ich alles durch die Big Shot gejagt. Die oberste Lage Farbkarton ist perfekt ausgestanzt, die drunterliegende nur geprägt. Diese Prägung ist wichtig, denn so kann man das Thinlit erneut genau platzieren. Zuerst muss man jedoch die ausgestanzten gelben Teile entfernen – samt dem Schriftzug „Hurra“. Wenn man alles nochmals durch die Big Shot geschickt hat, hat man nun den schwarzen Schriftzug, der genau in des gelbe Fenster passt. Jetzt können die Papierlagen permanent aufeinander geklebt werden.

Nun kann man noch einen Spruch stempeln. Ich habe den Geburtstagsgruß aus dem Set „Geburtstagskreation“ gewählt.

Hinterlegt wird das Ganze mit Transparentfolie. Mit den Schaumstoffklebestreifen kann man nun ein Fenster abkleben, in das später die Pailetten kommen. Ich habe Regenbogenfarbene Pailetten genommen, die ich noch in meinem Bestand hatte. Lieber hätte ich unsere neuen „Bunter Schimmer Paletten“ benutzt, aber die hatte ich damals noch nicht da. 😉

Für die Basiskarte habe ich die gleiche Farbe Farbkarton gewählt wie für die obere Lage. Als Hingucker kam dann das bunt gestreifte Papier aus dem Designerpapier „Nostalgischer Geburtstag“ – auch mit Schwarz abgesetzt. Viele der Papiere dieses Sets sind nicht so ganz mein Geschmack, aber die Streifen finde ich ganz toll. Wie bereits im Titel angekündigt, kann man demnach mit dem nostalgischen Set trotzdem auch sehr moderne Projekte gestalten! 🙂

Die Innenseite der Karte habe ich ebenfalls gestaltet – genau wie den Umschlag. Ein Rest vom Streifenpapier und ein paar Stempelabdrücke von kleinen Geburtstagsmotiven – mehr braucht es nicht, um alles stimmig und hübsch herauszuputzen und aufeinander abzustimmen!

Da das Stempelset auch noch so einen passenden Spruch für die Rückseite der Karte beinhaltet, habe ich diesen auch gleich noch verwendet!

Materialliste:

  • Papier & Farbkarton: Farbkarton: Schwarz, Osterglocke, Limette, Pazifikblau, Himbeerrot. Designerpapier Nostalgischer Geburtstag
  • Tinte: Archivtinte Schwarz
  • Stempelset: Geburtstagskreation
  • Stanzen & Framelits: Thinlits Liebevolle Worte
  • Arbeitsmittel: Big Shot
  • Accessoires: Pailetten
  • Klebemittel: Tombow, Schaumstoffklebestreifen