Bei meinen Workshops steht neben dem Spaß am gemeinsamen Basteln und dem Ausprobieren von Produkten und Techniken auch das Thema „Tipps und Tricks“ immer mit auf dem Programm. Letzten Sonntag habe ich das Thema „Resteverwertung“ angesprochen und die Teilnehmer dazu ermuntert, aus den Resten der Vintage Osterkarte noch andere kleine Projekte zu basteln. Entstanden sind kleine tags und ein paar Elemente, die man auf weiteren Anhängern, auf Karten oder sonst wo verwenden kann.

Der Einfachheit halber und damit man nicht so krampfhaft damit beschäftigt ist, was man aus den Resten noch alles machen könnte, war die „Aufgabe“, das Design weiterzuführen. Das heißt, dass aus den diversen Papierstücken Streifen für Banner geschnitten wurden bzw. Rechtecke für tags. (Vereinzelt haben wir noch Stanze Gewellter Anhänger und Wellenkreis benutzt.)

Beibehalten wurde auch der gestrichelte Rand.

Da wir für die Karte sowieso mehrere Kreise mit dem Hasi gestempelt hatten (wir machen ja immer Probestempelabdrücke und probieren Farbkombinationen aus…) waren genügend Motive für die kleinen Anhänger vorhanden. Die Ränder wurden in verschiedenen Farben gewischt und mitunter mit weiteren Lagen von Kreisen hinterlegt.

…und schwups hatte jeder mehrere Geschenkanhänger und andere Deko-Teilchen (Card Candy). Man wundert sich echt, wie viele Teile man nur aus Resten erstellen kann. Probiert es aus!!! Ihr werdet überrascht sein!

Materialliste:

  • Papier & Farbkarton: Farbkarton Flüsterweiß extrastark, Himmelblau, Puderrosa, Designerpapier im Block Florale Eleganz
  • Tinte: Stempelkissen Wildleder, Puderrosa, Himmelblau, Archivtinte schwarz, Stampin‘ Write Marker in Puderrosa, Himmelblau und Schwarz
  • Stempelsets: A Good Day,  Hintergrundstempel Burlap, Hintergrundstempel Sheet Music
  • Stanzen und Framelits: Stanze Fähnchen dreifach einstellbar, Stanze gewellter Anhänger, Stanze 1″ Kreis, Stanze 1 1/4″ Kreis, Stanze 1 3/8″ Wellenkreis
  • Accessoires:  Leinenfaden
  • Klebemittel: Tombow Flüssigkleber, Dimensionals