Die Schaumstoff-Krokodile aus dem Hause Aseli habe ich schon seit ein paar Jahren „auf dem Kieker“, wie man bei uns in Berlin sagt. Die sind soooo niedlich. Nur war mir all die Zeit irgendwie keine Idee gekommen, wie und warum ich diese schnuckeligen grünen Reptilien verarbeiten sollte. Als ich dann im Frühjahr-Katalog die Motive des Stempelsets „Hey Love“ gesehen habe, war alles klar! Ich habe sofort gewusst, was ich nun anstellen würde. Entstanden sind zuckersüße Krokodil Goodies.

Die Schaumzucker – Krokodile habe ich hier bestellt.

Die Idee

Letztlich ist die Idee ganz einfach, fast schon unspektakulär von der Aufmachung her. Sie punktet ausschließlich durch die knuffigen Zucker- und Stempelkrokodile.

Zucker-Krokos in die Zellophantüte. Rechteck ausstanzen, Spruch stempeln. (Stammt aus dem Set „Um die Ecke“) Ausgemaltes Krokodil ausschneiden, mit Dimensionale aufkleben und etwas Kordel dazu. Fertig.

Die Krokodile habe ich mit Stampin‘ Blends koloriert. Nicht fehlen durften die Wackelaugen. Habe ich bei mehreren Kolleginnen gesehen – und es ist wahrhaftig eine geniale Idee. Einfach perfekt zu diesem Schmunzeln!

Ich würde fast behaupten, dass das Schaumzucker-Reptil nahezu das selbe schelmische Grinsen hat. Findet ihr nicht?!

Viele viele Krokodile habe ich schon unter die Leute gebracht. Sie waren meine Swaps beim letzen Teamtreffen und einige Kunden/-innen hatten sie auch in ihren Paketen. Ein paar sind noch übrig… mal sehen, wer sie bekommt.

Materialliste:
  • Papier und Farbkarton: Farbkarton Flüsterweiß extrastark
  • Tinte: Memento schwarz, Kussrot. Stampin‘ Blends in Osterglocke dunkel, Grüner Apfel hell und dunkel, Tannengrün dunkel, Kussrot dunkel
  • Accessoires: Kordel in Gartengrün (retired)
  • Verpackungen: Zellophantüten 5,1 x 20,3 cm
  • Klebemittel: Dimensionals
  • Sonstiges: Tacker, Wackelaugen, Schaumzucker Krokodile